Mehrere Einträge mit Komma getrennt angeben.

22.09.2022 | Leipzig | Unternehmen | Standort Leipzig | Presse-Information

GemüseAckerdemie an 15 Schulen in Sachsen etabliert

Ab auf den Schulacker: Porsche unterstützt nachhaltiges Bildungsprogramm

Leipzig. Ob Stoppelrübe, Lauch oder Bete – die Schüler der Fritz-Gietzelt-Schule sind stolz auf die Gemüsevielfalt im selbst eingerichteten und bepflanzten Schulacker. Seit Anfang der Saison pflegen die jungen Gärtner das heranwachsende Gemüse in wöchentlichen Ackerstunden. Möglich wurde dies durch eine Spende der Porsche AG an den Acker e.V., der sein Bildungsprogramm GemüseAckerdemie in den kommenden vier Jahren an 30 Schulen in Leipzig und Stuttgart auf- und ausbauen wird. Eine der begünstigten Schulen ist die Fritz-Gietzelt-Schule, Förderzentrum mit dem Schwerpunkt Lernen in Leipzig. Hier gab es gestern den offiziellen Startschuss für die Kooperation in Sachsen.

Das Ziel von Acker e.V. ist es, mit der GemüseAckerdemie naturnahe Lernorte dauerhaft in den Bildungsalltag an Schulen und Kitas zu verankern. „In dem die Schüler selbst anpacken, erfahren sie praxisnah, wo die Lebensmittel herkommen. Zudem bewegen sie sich an der frischen Luft, kümmern sich verantwortungsbewusst um ihren Acker und unterstützen sich gegenseitig im Team – für mehr Wertschätzung für Natur und Lebensmittel“, sagt Jolantha Schenke, Regionalkoordinatorin Leipzig und Sachsen-Anhalt des Acker e.V.

Ruven Weichert, Kaufmännischer Geschäftsführer der Porsche Leipzig GmbH, ist von der Idee begeistert: „Porsche hat in Leipzig eine zweite Heimat gefunden. Als Produktionsstandort engagieren wir uns durch soziale, sportliche und kulturelle Aktivitäten in der Region. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt uns hierbei besonders am Herzen. Im Rahmen unseres Engagements mit der GemüseAckerdemie fördern wir die wertvolle Bildungsarbeit des Vereins und können damit einen Beitrag leisten, mehr junge Menschen für gesunde Ernährung sowie Nachhaltigkeit zu begeistern.“ Durch die Spende des Sportwagenherstellers werden insgesamt 15 Lernorte an Leipziger Schulen aufgebaut. Weitere 15 entstehen in der Region Stuttgart.

Die Förderung von Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Bestandteil des sozialen Engagements von Porsche. In Leipzig bietet der Sportwagenhersteller beispielsweise mit dem Umweltbildungsprojekt „Porsche Safari“ Entdeckertouren für Kinder von sieben bis 13 Jahren durch die Naturflächen des Werksgeländes an.


Weitere Informationen sowie Film- und Foto-Material im Porsche Newsroom: newsroom.porsche.de

Kristin Bergemann

Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik

Unternehmens- und Produktkommunikation

+49 (0) 341 / 999 13450

Text

Deutsch (Porsche AG)

S22_3710

22.09.2022

    • Unternehmen
    • Presse-Informationen
    • Porsche AG - Leipzig

Ab auf den Schulacker: Porsche unterstützt nachhaltiges Bildungsprogramm

Downloads
Acrobat PDF
78,22 KB S22_­3710_­de.pdf
22.09.2022
    • Unternehmen
    • Porsche AG - Leipzig
Datei-Typ: Layoutbild / RGB
Datei-Name: S22_3712.jpg
Bild-Größe: 1000 x 667 Pixel
Datei-Größe: 578,23 KB
Datei-Typ: JPG Large / RGB
Datei-Name: S22_3712_fine.jpg
Bild-Größe: 4000 x 2668 Pixel
Datei-Größe: 5,85 MB
22.09.2022
    • Unternehmen
    • Porsche AG - Leipzig
Datei-Typ: Layoutbild / RGB
Datei-Name: S22_3711.jpg
Bild-Größe: 1000 x 667 Pixel
Datei-Größe: 474,64 KB
Datei-Typ: JPG Large / RGB
Datei-Name: S22_3711_fine.jpg
Bild-Größe: 4000 x 2668 Pixel
Datei-Größe: 3,99 MB